Blog Event/ Torte

Earl Grey Milchschokoladentorte mit Himbeeren – Calendar of Ingredients im August

Und wieder haben wir ein Kalenderblatt abgerissen 🙂 ! Der August ist da und mit ihm wird es höchste Zeit für einen neuen Start in den Calendar of Ingredients. Und das Schönste für mich: Ich darf diesmal wieder eure Gastgeberin sein <3 . Also hereinspaziert, ihr Lieben! Wie ihr seht, habe ich den Tisch schon mit einer leckeren Torte für euch gedeckt. Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 2 Unser Jahresblogevent kennt ihr mittlerweile wahrscheinlich schon alle, oder? Sechs Bloggerinnen verkünden jeden Monat drei Zutaten aus denen gebacken, gekocht, gerührt und gebraut werden kann 😉 . Alle dürfen mitmachen, egal ob Blogger oder nicht. Wir sammeln eure Rezepte und am Ende des jeweiligen Monats gibt’s eine feine Zusammenfassung bei der Gastgeberin. Zu gewinnen gibt’s nix, nur die Freude am gemeinsamen kreativen Kochen und Backen! Unsere Juli-Gastgeberin war Sarah von Das Knusperstübchen. Hier solltet ihr unbedingt noch einmal ihr Round up mit all den tollen Rezepten anschauen! Doch nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Dies sind die Zutaten im August:

HimbeerenTee Kirschen

Also das sind doch nun wirklich Zutaten, aus denen sich massenweise tolle Rezepte kreieren lassen, oder? Ich bin schon soo gespannt was ihr euch wieder ausdenkt und hoffe, dass ihr ganz, ganz zahlreich mitmacht! Zeigt’s mir einfach mal 😉 ! Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 11 Doch nun zeige ich euch erst einmal mein Rezept zum neuen Monat. Diesmal habe ich mich für eine klassische Torte entschieden. Ähm… ‚entschieden‘ … also offen gestanden, entscheide ich oft genug während des Backens, wie es denn nun weitergeht 😀 . Ehrlich! Oft habe ich nur grob im Kopf was es werden soll und dann wird’s ganz anders. So auch hier bei dieser Earl Grey Milchschokoladentorte. Ich habe mich dabei aber nur zweier Zutaten unserer Ingedients-Liste bedient – Himbeeren und Earl Grey Tee. Wer’s nicht weiß, Earl Grey Tee ist schwarzer Tee, aromatisiert mit Bergamotteöl. Ich trinke ihn sehr gerne, denn ich bin, wie einige von euch bereits wissen, seit Jugendzeit eine passionierte Teetrinkerin. Das habe ich an meine Kinder weitergegeben. Ohne eine „schöne Tasse Tee“ läuft in unserer Familie schon mal gar nichts 😉 !Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 6 Ich bin richtig, richtig froh, dass dann alles so geklappt hat. Manchmal staune ich selber, haha! 😀 Ich erzähle euch dann mal, was ich da verzapft habe: Also erst einmal habe ich einen feinen Wiener Schokobiskuit gebacken. In diesen Wiener Boden kommt am Ende immer etwas geschmolzene Butter, die ihn schön saftig macht. Zusätzlich habe ich den Biskuit später noch mit einem aromatischen Sirup aus Earl Grey Tee und Bergamottesaft getränkt. Wer keinen Bergamottesaft hat (das sind wohl die Meisten) verwendet einfach Grapefruitsaft. Zwischen den Biskuitschichten hat es sich eine Schicht leckerer pürierter Himbeeren gemütlich gemacht. Eine der Hauptrollen, neben den Himbeeren und dem Earl Grey Tee, spielt eine sensationell cremige, einfach zum Niederknien leckere Milchschokoladenmousse. Dies Rezept ist allerdings nicht „auf meinem Mist gewachsen“ , sondern dieses habe ich aus dem wunderbaren Buch PATISSERIE* von William u. Suzue Curley. Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 7 Meine liebe Bloggerkollegin Eva hatte die Creme bereits auf ihrem Blog Kochpoetin in einer zauberhaft aufwändigen Torte getestet. Sie war so begeistert davon, dass ich die Creme unbedingt auch einsetzen wollte, passte sie doch perfekt zum Thema Tee. Was für ein Glücksgriff! Man kann da den Pâtissiers wirklich vertrauen <3 . Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 4 Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 11 a

Earl Grey Milchschokoladentorte mit Himbeeren

Wiener Schoko-Biskuit Springform – 18 cm ø

  • 2 Eiweiß
  • 1 El. Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 50 g Mehl
  • 30 g Maisstärke
  • 10 g (ca. 1 El.) dunkler Backkakao
  • 20 g geschmolzene Butter

Wiener Schokoladenbiskuit Den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze aufheizen, eine Springform mit 18 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen. Eiweiß, Salz und Wasser steifschlagen, dabei den Zucker dazurieseln lassen. Die Eigelbe sachte unterrühren. Mehl, Stärke und Kakao darüber sieben und unterheben. Einen Esslöffel des Teiges mit der geschmolzenen Butter verrühren und ebenfalls mit unterheben. Den Teig in der Form glattstreichen und ca. 15-20 Minuten Backen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

Himbeerfüllung

  • 150 g Himbeerpüree (selbstgemacht oder Fertigprodukt*)
  • 80 g Gelierzucker 1:2

Die Zutaten in einem Topf aufkochen und 3-4 Minuten kochen lassen. Etwas abkühlen lassen.

Earl Grey Sirup zum Tränken

  • 30 ml Bergamotte- oder Grapefruitsaft
  • 90 ml Wasser
  • 90 g Zucker
  • dünn abgeschälte Schale einer halben Bio Orange oder Grapefruit
  • 1 Teebeutel, Sorte: Earl Grey

Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren_0142 Saft, Wasser, Zucker und Orangen-/Grapefruitschale aufkochen und ca. 5 Minuten kochen lassen. Dann vom Herd ziehen und den Teebeutel 3-4 Minuten zum Sirup geben. Danach entfernen und den Sirup abkühlen lassen.

Milchschokoladencreme mit Earl Grey Tee  (nach W. Curley)

  • 60 g Vollmilch
  • 50 g Sahne
  • 2 Teebeutel, Sorte: Earl Grey
  • 1 Blatt Gelatine
  • 1 Eigelb (30 g)
  • 12 g Zucker
  • 200 g Milchschokoladen Kuvertüre 33% (ich: Callebaut)
  • 180 g Schlagsahne

Milchschokoladencreme Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Milch und Sahne in eine Topf geben und zum Kochen bringen, dann vom Herd ziehen und die Earl Grey Teebeutel hineinlegen. 30 Minuten abgedeckt ziehen lassen, danach den Teebeutel entfernen. Die Milchschokolade hacken (wenn ihr keine Callets benutzt) und in der Microwelle oder im Wasserbad leicht schmelzen. Das Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel hellschaumig schlagen. Die Milch erneut aufkochen und heiß in die Eigelbmasse rühren. Glattrühren und durch ein Sieb wieder zurück in den Topf gießen. Bei milder Hitze und unter Rühren auf ca. 85 Grad bringen, bis die Creme leicht eindickt. Den Topf vom Herd ziehen, die eingeweichte Gelatine unterrühren und die Creme über die geschmolzene Schokolade gießen. Glattrühren und abkühlen lassen. Achtung! Diesen Schritt erst kurz bevor ihr die Torte aufbaut -> Die Sahne cremig aufschlagen und gleichmäßig unter die Schokoladencreme ziehen. Earl Grey Schokoladencreme Aufbau

  • 300 g frische Himbeeren oder TK (habe ich allerdings nicht ausprobiert)
  • 250 g Schlagsahne
  • 70 g Mascarpone
  • 25 g Zucker

Den Biskuit einmal quer durchschneiden. Den einen Boden auf einen Teller legen und einen verstellbaren Tortenring eng darum stellen. Den Boden mit dem vorbereiteten Earl Grey Sirup tränken. Die Himbeerfüllung gleichmäßig darauf verstreichen und die zweite Biskuitschicht darauf legen. Ebenfalls mit dem Sirup tränken. Die Himbeeren dicht an dicht darauf verteilen und mit der Earl Grey Milchschokoladencreme übergießen. Zum Festwerden über Nacht in den Kühlschrank stellen. Aufbau Am nächsten Tag die Mascarpone mit dem Zucker glattrühren. Die Sahne schlagen und unter die Mascarpone ziehen. Den Tortenrand von der Torte entfernen und die Seiten mit der Mascarponesahne bestreichen. Den Rest in einen Spritzbeutel füllen und die Torte damit dekorieren. Einige frische Himbeeren auflegen, sowie hauchdünn abgeschabte Schokolade. Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren_0003 Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht: *MaLu's-PDF-Rezept Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 8 Ich muss sagen, dass ich den Earl Grey Geschmack nicht hunderprozentig herausschmecken konnte. Dafür müsste ich die Torte einmal ohne den Tee zubereiten. Ich weiß nur, dass der Geschmack rundherum harmonisch war. Unglaublich saftig und milchschokoladig <3 . Ich probiere ja meist schon kurz nach dem Fotografieren. Diesmal aber saßen mein Mann und ich gemütlich draußen im Garten und testeten das leckere Törtchen. Und was soll ich sagen – mein Mann hat tatsächlich noch nach einem zweiten Stück verlangt! Ihr könnt natürlich nicht wissen wie außergewöhnlich das ist. Aber glaubt mir, das ist es!!! 😀 Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 9 Überhaupt ließ sich die Torte wunderbar schneiden. Noch ein kleiner Pluspunkt zusätzlich, nicht kriegsentscheidend, aber ich mag es einfach, wenn die Torte nach dem Anschneiden nicht wie ein Trümmerhaufen ausschaut 😉 . Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 1 So, doch nun seid ihr dran 🙂 ! Ich hoffe auf gaaanz viele tolle Rezepte von euch! Dafür hier noch einmal die Teilnahmebedingungen für den Calendar of Ingredients: Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

  • Gastgeber sind entweder Das Knusperstübchen, Malu´s Köstlichkeiten, Ofenkieker, Sandra´s Tortenträumereien, Sugarprincess oder Sweet Pie.
  • Innerhalb der ersten Woche des Monats werden die drei Zutaten auf dem gastgebenden Blog verkündet.
  • Bis zum letzten Tag des Monats könnt ihr euren Beitrag unter dem Verkündungspost verlinken.
  • Euer Beitrag sollte mindestens eine der festgelegten Zutaten enthalten.
  • Dabei darf euer Beitrag süß oder herzhaft sein. Wobei egal ist, ob gekocht oder gebacken wurde.
  • Die Bilder müssen von euch stammen.
  • Achtet bitte darauf, wenn ihr ein Rezept nachkocht / nachbackt, dass ihr die Quelle angibt.
  • Bitte integriert den Banner inklusive Verlinkung zum Ankündigungspost des gastgebenden Blogs in euren Blogpost.
  • Wenn ihr keinen Blog habt, freuen wir uns über eure Rezepte inklusive einem Bild per Mail an den Gastgeber.
  • Archivbeiträge sind keine zugelassen.
  • Mit der Teilnahme an diesem Event erklärt ihr euch damit einverstanden, dass im Rahmen der monatlichen Zusammenfassung jeweils eins eurer Bilder veröffentlicht wird.
  • Auf Instagram benutzt gerne den Hashtag #calendarofingredients . Hier geht es zur Facebookseite des CoI klick. Und hier zum Pinterest Board klick

Earl Grey Schokoladentorte mit Himbeeren 12

Ich freue mich schon auf eure Einfälle zu unseren drei Zutaten Himbeeren – Tee – Kirschen. Und nun schaue mir noch einmal in Ruhe die Zusammenfassung des letzten Monats bei Sarah an und freue mich auf das Wochenende.

Habt es schön!

Eure MaLu ♥♥♥

      *Amazon Partnerlink 

Das könnte dir auch gefallen

59 Kommentare

  • Antworten
    ichmussbacken
    5. August 2016 at 9:48

    So schön! Dein Mann als Qualitätssicherung, das ist lustig – meiner ist auch „Testesser“. Mit zweiten Stücken hat er aber im Gegensatz zu deinem Mann keine Probleme!
    Du hast schon recht, diese genauen Patisserie-Rezepte, die funktionieren einfach. Manchmal darf es ruhig „Daumen mal Pi“ sein, aber diese exakten Angaben habe wirklich etwas für sich. Diese Mousse!!! Hammer.
    Liebe Grüße aus einem zur Abwechslung mal durchgängig und nicht nur stundenweise regnerischen Wels
    Eva

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      5. August 2016 at 21:27

      Ja, ja unsere Männer … Was wären wir ohne ihr Urteil? 😉
      Im Ernst – Die Mousse, Eva! Die ist einfach sensationell. Wie Seide! Die werde ich auch einmal als Dessert servieren.
      Sag mal regnet es immer noch bei euch?! Das darf doch nicht wahr sein! Aber bei uns ist es nicht viel besser. Eher April, als August. Seufz!

      Habt trotzdem ein feines Wochenende! ❤️
      Maren

      • Antworten
        ichmussbacken
        6. August 2016 at 21:40

        Die Mousse klingt wirklich vielversprechend! Schmeckt sicher auch pur köstlich!
        Bei uns hat man das Gefühl, jetzt wird es herbstlich – der Kirschbaum lässt die Blätter fallen, die ersten Kastanien liegen auf dem Gehsteig. Dazu fast täglich Regen. Merkwürdig. Ich hoffe, das war´s noch nicht mit dem Sommer!
        Schönes Wochenende!

  • Antworten
    Julia Erdbeerqueen
    5. August 2016 at 10:10

    Das schaut ja wieder köstlich aus. Mal sehen, ob ich es diesen Monat schaffe 🙂

    Liebe Grüße

  • Antworten
    Jesse Gabriel
    5. August 2016 at 12:44

    Hallo!
    Boah, klapp die Kinnlade runter, ein wenig untertrieben der Name Earl Grey Milchschokoladentorte mit Himbeeren, sieh sich einer die Creme für mich ein Traum von Mouse und dann noch der tolle Kontrast von den Himbeeren, ein schöner süße Puffer!!!
    Eine Meisterin ist wieder am Werk, tolle bzw wunderschön präsentiert!
    Viele Liebe Grüße sendet Jesse Gabriel

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      5. August 2016 at 21:21

      Danke schön, lieber Jesse! Du machst mich immer ganz verlegen 😉 ! Aber was die Creme angeht hast du wirklich recht! Die ist so sagenhaft cremig. Ich könnte kaum damit aufhören 😀 .
      Wie schön, dass du mir einen Besuch abgestattet hast.
      Liebe Grüße Maren

    • Antworten
      Jesse Gabriel
      5. August 2016 at 22:48

      Ich bin immer da wenn es etwas neues gibt, schaffe es aber nicht immer etwas zu schreiben da ich mich 7 die Woche um meine Demente Großmutter kümmere!
      Siehe hier https://de.pinterest.com/jespfo/malus-k%C3%B6stlichkeiten/ , zwinker.
      Jesse

      • Antworten
        MaLu's Köstlichkeiten
        5. August 2016 at 23:16

        Das weiß ich doch, Jesse! Und gerade deshalb finde ich es so toll, dass du dir manchmal die Zeit zum Kommentieren nimmst! 😊

  • Antworten
    Sandra
    6. August 2016 at 8:43

    Diese Torte ist ganz großes Kino liebe Maren! Einfach nur Hammer!

    LG Sandra

  • Antworten
    Marie Antoinettes Backstube
    6. August 2016 at 20:32

    Diese Torte sieht wirklich lecker aus und das mit dem Tee finde ich wirklich interessant, das habe ich in dieser Form noch nicht gesehen.
    Ich denke ich mache mal den Anfang für den Calendar of ingredients mit meiner Himbeer-Käsekuchen-Streusel Torte: http://marieantoinettesbackstube.blogspot.com/2016/08/himbeer-kasekuchen-streusel-torte.html
    Ich habe zwar nur eine der drei Zutaten verwendet, aber es schmeckt trotzdem sehr lecker…
    Liebe Grüße Marie Antoinette

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      7. August 2016 at 11:28

      Vielen, lieben Dank, Marie Antoinette, für dein Kompliment und dafür, dass du mit deiner Torte den Anfang machst im CoI !
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag
      Maren

  • Antworten
    frauknusper
    7. August 2016 at 8:46

    Liebste Maren,
    wow, wow, woooow. Ich bin hin und weg. Deine Torte sieht einfach so wunderschöööön aus. So galant und cremig und ach einfach zauberhaft. Was für ein schöner Start in den August. 🙂
    Liebste Grüße
    Sarah

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      7. August 2016 at 11:39

      Uuiih, danke schön, liebste Sarah <3 <3 Ich hoffe natürlich, dass wir auch in diesem Monat wieder ganz viele tolle Beiträge zusammentragen werden.
      Habt einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    haferlgucker
    7. August 2016 at 9:58

    Liebe Maren,
    ich hätte so gern mein Gesicht gesehen, als ich deine Torte gesehen habe. Sprachlos war ich auf jeden Fall und ich hab auf jeden Fall mal – eher mechanisch – (y) gedrückt. Gefallen ist ja hier gar kein Ausdruck mehr. Diese Mousse muss ich auch ausprobieren, unbedingt. Ich freu mich über deine Zutaten, wobei mir der Tee ein klitzekleines bisschen Probleme macht. Ich habe mich schon entschieden und ich hoffe, es klappt diesmal beim ersten Mal. Ich schicke Dir/Euch auf jeden Fall ganz viel Sonne, wir haben doch immer reichlich davon, auch Wärme – leider oft mit Schwüle verbunden. Es ist halt total unangenehm, wenn man sich ständig wie geduscht fühlt.

    Einen schönen Sonntag und <3 liche Grüße

    Petra

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      7. August 2016 at 11:41

      Liebe Petra,
      oh, wie freue ich mich, dass die Torte bei dir so gut ankommt. Sie hat es wirklich verdient, denn sie schmeckt tatsächlich sensationell gut. Ich könnte ja jetzt schon wieder ein Stückchen … 😉
      Hier ist es sehr wechselhaft zur Zeit, aber immerhin scheint zwischendurch die Sonne und es sind so um die 20 Grad. Ich mag es so 🙂 Bin halt ein echtes Nordlicht.
      Und für deinen Beitrag drücke ich dir natürlich feste die Daumen <3 !
      Ganz liebe Grüße
      Maren

  • Antworten
    Emma´s Lieblingsstücke
    7. August 2016 at 10:22

    Wow, liebe Maren. Das ist mal wieder ein Meisterstück. Himbeeren und Schokolade sind sowieso eine Traumkombi… gab´s im Juli erst bei uns… 😉 Aber du tippst das Ganze noch einmal. Ganz großes Kino!

    Liebste Grüße,
    Emma

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      8. August 2016 at 21:28

      Emma! Das ist so lieb! Vielen Dank für dein großes Lob! Das freut mich total 😘
      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    Eva
    7. August 2016 at 13:39

    Deine Torte sieht großartig aus (und den Geschmack der Mousse kenne ich immerhin. ;-)). Irgendwann einmal musst du mir einen Privatkurs im Umgang mit dem Spitzbeutel geben. Habe beim Kranz wieder einmal feststellen müsse, dass ich wirklich nicht besonders gut Dekorieren kann. Das sieht bei dir um Welten besser aus. 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      8. August 2016 at 21:30

      Danke, liebe Eva! Diese Mousse ist wirklich zum Niederknien, oder? Das mit der Deko ist doch eigentlich ganz einfach und klassisch 😉 Das schaffst du allemal!!
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Sonja
    7. August 2016 at 22:31

    Wow, die Torte sieht einfach nur Mega aus! Du hat echt Talent!

  • Antworten
    Claudia Lühmann
    8. August 2016 at 11:19

    Liebe Maren,

    deine Torte sieht köstlich aus. Bestimmt eine sehr leckere Kombination 🙂
    Ich habe eine Tarte mit Sommerfrüchten, also natürlich auch Kirschen und Himbeeren mitgebracht: http://ofenkieker.de/2016/08/08/freestyle-sommer-obst-tarte/

    Viele Grüße,
    Claudia

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      8. August 2016 at 21:32

      Liebe Claudia,
      Ganz herzlichen Dank für diese wunderschöne Tarte. ❤️ So schön farbenfroh und sommerlich. Ein toller Beitrag zum CoI.
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Nathalie
    9. August 2016 at 21:55

    Mmmh… Deine Earl-Grey-Torte mit Himbeeren sieht köstlich aus!!! 🙂
    Für den Calendar of Ingredients habe ich meine kurze Sommerpause unterbrochen und Macarons gebacken. Hier der Link zu meinem Beitrag: http://weltderkoestlichkeiten.de/himbeer-und-earl-grey-macarons/
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sommer!
    LG Nathalie

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      10. August 2016 at 17:27

      Liebe Nathalie,
      wie schön, dass auch im August wieder Macarons dabei sind. Du weißt ja, dass ich ein großer Fan von den kleinen Schätzchen bin. Und nun hast du sogar zwei Sorten für uns. Super! Danke! <3
      Liebe Grüße
      Maren

    • Antworten
      Monali
      22. August 2016 at 11:02

      Liebe Nathalie,
      hab mir gerade Deine Macarons angeschaut, die sind wirklich wunderschön…, Danke, dass Du dafür Deine Sommerpause unterbrochen hast 😊. Werde ich bestimmt einmal nachbacken.
      LG Mona(li).
      http://www.monali.me

  • Antworten
    Kirsch-Nuss-Torte | Haferlgucker
    12. August 2016 at 21:29

    […] dabei sein. Ich habe schon mit großen Augen die Beiträge bestaunt, vor allem Marens Torte von Malus Köstlichkeiten hat mir mal wieder das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und mir die Worte geraubt. Ich war sehr […]

  • Antworten
    haferlgucker
    12. August 2016 at 21:46

    Liebe Maren,

    hier ist sie, meine Kirsch-Nuss-Torte für den COI.

    Schönen Abend und ein lieber Gruß

    Petra

  • Antworten
    allesvonherzen
    15. August 2016 at 16:00

    Liebe Maren, das ist ja mal wieder eine traumhafte Kreation!! Die Idee, mit Tee zu backen finde ich großartig. Bei mir war es statt Earl Grey ein orientalischer Datteltee, mit dem ich meine Muffins getränkt habe 🙂 Ich hoffe, das ist auch in Ordnung.
    http://wp.me/p7gUvR-1Jn
    Viele Grüße aus München,
    Vimala

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      15. August 2016 at 22:45

      Vielen, lieben Dank für diesen netten Beitrag, deine zauberhaften Komplimente (mein Herz hat gehüpft ❤️) und dieses witzige Foto am Ende des Beitrags., Vimala. Wie schön, dass sich jemand an den Tee gewagt hat 😉. Und dann noch so etwas ungewöhnliches wie Datteltee!
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Gefüllter Streusel mit Obst und Vanillecreme | Kleines Kuliversum
    23. August 2016 at 7:31

    […] vom Monat August ist Malu von  Malu’s Köstlichkeiten mit ihrer Earl Grey Milchschokoladentorte mit Himbeeren. Die Zutaten für diesen Monat […]

  • Antworten
    SweetPie
    24. August 2016 at 9:04

    Hallo liebe Maren,
    mit deiner Torte hast du wieder mal ein Kunstwerk geschaffen! Die sieht ganz wunderbar aus. 🙂

    Für diesen Montag habe ich auch endlich mal wieder etwas vorbereitet. Es wird herzhaft mit Kirschen:
    http://sweetpie.de/2016/08/montaditos/

    Liebe Grüße
    Nadine

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      24. August 2016 at 18:56

      Danke schön, liebe Nadine <3 Wie schön, dass du uns wieder so etwas Leckeres mitgebracht hast.
      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    Irmi
    26. August 2016 at 6:12

    Liebe Maren,
    hier schicke ich Dir meinen Beitrag für den CoI.
    http://meinlandgenuss.blogspot.it/2016/08/scharfes-himbeer-schnittchen.html
    Deine Torte ist wieder mal ein Kunstwerk. Da steckt viel Fleiß, Geduld und
    Geschmack dahinter. Alle deine Beiträge sind top!. Großes Kompliment.
    Gruß Irmi

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      26. August 2016 at 8:17

      Vielen Dank, liebe Irmi! ❤️ Deine Himbeerschnitten sehen ja himmlisch aus. Ich mag Chili total gern und kann mir den Geschmack deiner Leckerbissen gut vorstellen.
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Jule
    26. August 2016 at 18:13

    Liebe Maren,
    die Torte ist ja mal wieder der Hammer!
    Und die Zutaten sind echt toll. Ich habe ein Dessert daraus gemacht:
    http://julemachtmal.blogspot.de/2016/08/matcha-panna-cotta-mit-roter-grutze.html
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Jule

  • Antworten
    haferlgucker
    27. August 2016 at 22:54

    Liebe Maren,

    ich war mit meiner Schoko-Kirsch-Torte nicht wirklich zufrieden. Hier noch meine Eigenkreation – der Marmelade Sommerliebe -Früchte geküsst von Vanille und Bergamotte. Eine Kreation von meiner Freundin Ela und mir für den COI

    https://haferlgucker.wordpress.com/2016/08/27/sommerliebe-kirsch-himbeer-earl-grey-marmelade/

    <3 liche Grüße

    Petra

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      27. August 2016 at 23:00

      Liebste Petra,
      Das finde ich ja sowas von lieb, dass du dir so viel Gedanken um unseren CoI gemacht hast und noch ein Rezept kreiert hast, obwohl deine Torte doch schon wirklich schön war. Vielen Dank dafür. Ich freue mich sehr über dein tolles Marmeladenrezept ❤️.
      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    Monali
    28. August 2016 at 9:47

    Guten Morgen Maren,
    wie versprochen, hier mein Beitrag zum COI im August. Ich hab mich für unsere Familientradition – den Kirschenplotzer mit Sauerkirschen – entschieden.
    Habt alle einen süssen und sonnigen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Mona(li)
    Und hier geht es zum Blogbeitrag: http://www.monali.me/kuchen-und-desserts/monali-kirschenplotzer

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      29. August 2016 at 16:44

      Mmmh, Mona! Der sieht aber lecker aus! Ich finde ja die Rezepte von der Mama sind immer die besten 😊.
      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    Marmorkuchen mit Himbeer-Füllung - krimiundkeks
    29. August 2016 at 18:22

    […] Bloggerinnen von Das Knusperstübchen, Malu´s Köstlichkeiten, Ofenkieker, Sandra´s Tortenträumereien, Sugarprincess oder Sweet Pie laden zum Jahresevent […]

  • Antworten
    Chrissy
    29. August 2016 at 18:24

    Liebe Maren,

    fast auf den letzten Drücker, aber mit viel Liebe gebacken: Hier kommt mein Beitrag für den August:
    http://krimiundkeks.de/2016/08/29/marmorkuchen-mit-himbeer-fuellung/

    Liebe Grüße,
    Chrissy

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      29. August 2016 at 21:00

      Liebe Chrissy,
      Da hast du dir aber einen tollen Kuchen ausgedacht! 😊 Amarettotee hört sich klasse an zu Himbeeren. Vielen Dank, dass du wieder dabei bist 😘
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    ichmussbacken
    29. August 2016 at 22:02

    Liebe Maren,
    spät aber doch mein Beitrag für CoI im August, eine Beerentarte mit gebrannter Creme, https://ichmussbacken.com/2016/08/29/beerentarte-mit-gebrannter-creme/. Leider nur mit einer Zutat, aber zum Experimentieren hat die Energie diesen Monat einfach nicht gereicht.
    Ich bin jetzt beim Kommentieren natürlich erneut auf dein Schokomousse-Törtchen gestoßen. Die Mousse!!! Die will mir nicht mehr aus dem Kopf!
    Liebe Grüße! Eva

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      29. August 2016 at 22:08

      Liebste Eva,
      Wie schön, dass du trotz Energiemangels am Calendar teilnimmst ❤️ Auch ich tue mich in diesen Wochen schwer, wir beide wissen warum. Umso mehr freue ich mich, dass du so einen leckeren Kuchen mitgebracht hast. Ganz lieben Dank dafür 😘

      Maren

  • Antworten
    Simone von Aus der Lameng
    29. August 2016 at 22:14

    Liebe Maren,

    Hier kommt auch noch mein Beitrag:
    http://ausderlameng.blogspot.de/2016/08/ein-kleiner-kirsch-traum-zum-calendar.html
    Tolle Zutaten hast du dir da ausgesucht!

    Liebe Grüße,
    Simone

  • Antworten
    Panna cotta mit Himbeersauce - Brotwein
    29. August 2016 at 23:26

    […] Die Panna cotta mit Himbeersauce ist mein Beitrag zur Reihe Calendar of Ingredients im Monat August. Maren von MaLu’s Köstlichkeiten ist Gastgeberin mit den drei Zutaten Himbeer – Tee – Kirsche. […]

  • Antworten
    Brotwein
    29. August 2016 at 23:31

    Liebe Maren,
    Deine Torte sieht mega-toll aus und hört sich richtig lecker an! Da traue ich mich fast nicht mit einer Panna cotta mit Himbersauce bei Eurem Kalender teilzunehmen. Meine Creme ist auch jetzt im August herrlich erfrischend durch Zugabe von Creme Fraiche und einem fruchtigen Himbeerspiegel. http://brotwein.net/panna-cotta-mit-himbeersauce-1101
    Viele Grüße
    Sylvia

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      1. September 2016 at 20:13

      Liebe Sylvia,
      natürlich kannst du dich trauen!! So eine leckeren Panna cotta kann doch keiner widerstehen 🙂 . Vielen Dank für deinen Beitrag <3
      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Nadja
    31. August 2016 at 22:10

    Liebe MaLu,
    spät, aber noch rechtzeitig möchte ich mein Rezept für diesen saftigen Schoko-Beeren-Gugel einreichen, den ich anlässlich des Geburtstages meines Großen gezaubert habe.
    http://glueckhochdrei.de/dreierlei-ruehrkuchen-eine-autosause-zum-dritten-geburtstag/#more-1186
    Ich nehme mir immer vor, meinen Beitrag eher online zu stellen, aber irgendwie kommt dann immer was dazwischen… das nächste Mal vielleicht 😉
    Liebe Grüße,
    Nadja

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      1. September 2016 at 20:15

      Ganz lieben Dank für diesen leckeren Beitrag, liebe Nadja. Das sieht nach einer richtig tollen Geburtstagssause aus 🙂
      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    homemadebykati
    15. September 2016 at 19:04

    Das ist ja mal eine leckere Torte ! – und mit Earl Grey habe ich noch nichts probiert !
    😍👍🏻

    Schau doch auch mal bei mir vorbei:
    https://homemadebykati.wordpress.com

    LG, Kati 🌸🎂

  • Antworten
    Cheesecake Tartelettes mit Kardamom-Zwetschgen | ichmussbacken
    25. September 2016 at 20:54

    […] Monat habe ich es mir beim Calendar of Ingredients einfach gemacht und in meine Beerentarte nur eine der drei für den August vorgegebenen Zutaten […]

  • Antworten
    Cheesecake Tartelettes mit Kardamom-Zwetschgen - ichmussbacken
    22. November 2016 at 15:34

    […] Monat habe ich es mir beim Calendar of Ingredients einfach gemacht und in meine Beerentarte nur eine der drei für den August vorgegebenen Zutaten […]

  • Antworten
    multikulinaria
    4. März 2018 at 18:09

    Wow, was für eine schöne und kreative Torte! An derlei Werke habe ich mich noch nie rangetraut, aber Mords-Appetit hätte ich schon. 😉

  • Hinterlasse mir einen Kommentar