Tartes/ Torte

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos

Als ich neulich so meine Backpläne durchdachte fiel mir auf, dass es lange keine Tarte mehr hier gab. Ich mag ja Mürbeteig total gern 🙂 . Das Knuspern des Teiges und dann eine schöne Creme dazu. Mmmh!

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Also schnell mal den Voratsschrank gesichtet! Allerhand angefangene Packungen mit Nüssen fielen mir ins Auge. Und da die nun mal nicht ewig halten, mussten die schon mal auf jeden Fall integriert werden. Die Kokosmilch sollte im Mai ablaufen und wurde auch mit auf die Arbeitsfläche gestellt. Schokoladenkuvertüre habe ich eigentlich immer im Schrank. Ich kaufe mir immer gleich große 2,5 kg Beutel meiner Lieblingskuvertüre. Und dann stand im Kühlschrank ja noch das große Glas Schoko-Glanzglasur, die von einer Geburtstagstorte übrig geblieben war. Also die durfte doch nun nicht umkommen!Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Und da! Die kandierten Rosenblätter, die schon ein ganzes Weilchen auf ihren Einsatz warten! Die hatte ich einst von Daniela, auch genannt Fräulein Schneefeld, bekommen <3 .

Das muss ich euch mal kurz erzählen, denn das liegt mir wirklich am Herzen: Fräulein Schneefeld & Herr Hund ist ein kleines feines Geschäft im Berliner Szenebezirk Prenzlauer Berg. Irgendwie wurde ich seinerzeit auf ein Startup aufmerksam, dessen Idee mich begeisterte.  Eine Chocolaterie kombiniert mit einem Buchladen. Ist das genial?! 😀 Also für mich ist das jedenfalls ein Traum, den ich und meinem Sohn teilen. Jedenfalls war ich so angetan davon, dass ich damals gleich einen kleinen Geldbetrag für dieses Startup spendete. So lernten Daniela aka Fräulein Schneefeld und ich uns kennen. Über Facebook und später auch Instagram blieben wir in Kontakt. Sie bewunderte meine Torten und ich bewunderte und verfolgte die Verwirklichung ihres Traums von einem eigenen Geschäft, der dann im April 2016 tatsächlich wahr wurde. Ich habe mich so gefreut und bin heute noch begeisterter Fan der Buchempfehlungen und der außergewöhnlichen Schokoladenspezialitäten. Als kleines Dankeschön schickte sie mir später sogar mal eine leckere Schokoladenauswahl, rosa und lila Blütenzucker und kandierte Rosenblüten. Die Schoki ist natürlich längst „verdampft“, doch die feinen Blüten hütete ich bis jetzt. Leider habe ich es bis heute noch nicht geschafft, selber das Geschäft zu besuchen. Konnte es bisher nur auf Fotos und Filmchen besichtigen. Für den nächsten Berlinbesuch aber steht ein Besuch fest auf dem Plan! Denn außer selbstgekochter heißer Schokolade à la Fräulein Schneefeld, gibt es Autorenlesungen und süße Verführungen. Wenn ihr also mal in Berlin seid, schaut doch mal bei den beiden vorbei. Dies schreibe ich übrigens nicht als Werbebeitrag, sondern weil es mir ein echtes Anliegen ist, solch kleine geschäftliche Juwelen zu unterstützen <3 .

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Nach diesem kleine Ausflug nach Berlin 😉 kommen wir nun nach Norddeutschland zurück und schauen uns die Tarte, die ich aus lauter übriggebliebenen Leckereien aus dem Küchenschrank gezaubert habe, etwas genauer an.  
Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Lasst uns also die Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos einmal anschneiden.

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Die Kokosmilch versteckt sich in der Schokomousse, die mit der übriggebliebenen Mirror glaze zum Glänzen gebracht wurde. Sie thront auf einem zartem Schokomürbeteig, der mit einer zartgrünen Frangipane aus gemahlenen Pistazien, Mandeln und Kokosraspeln gefüllt ist. Ein Kranz aus Kokosganache krönt die Tarte. Mit der Kokosganache war ich nicht so ganz zufrieden. Ich hätte die Raspeln abseihen und sie nicht so steif schlagen sollen. Naja, irgendwas ist ja immer. Wer Zeit sparen will, könnte natürlich auch einfach Schlagsahnetupfen rundherum spritzen. Dann fehlt allerdings der Kokosgeschmack. Apropos Kokos: Wer kein Fan davon ist, kann die Kokosmilch in der Schokomousse auch einfach durch Vollmilch ersetzen 😉 .

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Ich dagegen kann gar nicht genug Kokos auf dem Teller haben 😉 .

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos

Das Rezept enthält Affiliate- /Werbelinks*

Für einen Tartering* mit 22 cm Ø oder eine entspr. Tarteform* (vorzugsweise mit Hebeboden), sowie eine Form* oder ein Ring* mit 18 cm Ø

Tipp: Ich habe alle Komponenten am Vortag zubereitet. So braucht man am Folgetag nur noch alles zusammensetzen und ausdekorieren 😉 .

Schokoladen-Kokosmousse

  • 220 g Kokosmilch
  • 3 Eigelbe
  • 60 g Zucker
  • 80 g dunkle Kuvertüre
  • 4 Blätter Gelatine
  • 200 g Schlagsahne

Eine Form mit 18 cm Durchmesser bereit stellen. Das kann eine Silikonform sein oder ein Tortenring (s.o.), der an der Unterseite mit Frischhaltefolie bespannt und an den Seiten mit Tortenrandfolie ausgelegt ist. Dabei ist wichtig zu bedenken, dass die untere Seite später oben ist und möglichst glatt sein sollte, weil sie mit Glanzglasur übergossen wird!

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Die Kuvertüre schmelzen. Die Kokosmilch zum Kochen bringen. Die Eigelbe in einer Schüssel mit dem Zucker verschlagen. Die heiße Kokosmilch unter Rühren in die Eigelbmasse gießen. Durch ein Sieb zurück in den Topf geben und bei mittlerer Hitze und stetigem Rühren auf 82 Grad erhitzen. Die Masse dickt jetzt etwas an. Die Creme dann in drei Portionen unter die geschmolzene Kuvertüre rühren. Die Gelatine hinzufügen und glattrühren. Die Sahne cremig schlagen. Bei einer Temperatur von 35 Grad kann die Sahne gleichmäßig unter die Schokoladenmasse gezogen werden. Die Mousse in die vorbereitete Form gießen, glattstreichen und zunächst im Kühlschrank fest werden lassen, danach mindestens 6 Stunden oder über Nacht einfrieren.

Schokoladenmürbeteig

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Eigelb Gr. L
  • 150 g Mehl Type 405
  • 15 g dunkler Backkakao
  • 1 Prise Salz

Butter und Puderzucker zusammen verrühren. Mehl, Kakao, Salz und Eigelb hinzufügen und schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu trocken sein darf ein Teelöffel Wasser hinzugefügt werden. Ich hatte den Teig im Kühlschrank ruhen lassen, doch ich fand die Verarbeitung danach schwierig. Deshalb empfehle ich, den Teig sogleich auszurollen und in eine gefettete Tarteform oder einen Tartering einzulegen und diese dann eine Stunde in den Kühlschrank zu stellen. Kurz vor Ablauf der Kühlzeit, den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen und die Pistazienfrangipane herstellen …

Pistazienfrangipane

  • 40 g grüne Pistazienkerne
  • 20 g Mandeln
  • 15 g Kokosflocken
  • 75 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 10 g Stärkemehl
  • 1 großes Ei

Mandeln, Pistazien und Kokosflocken fein mahlen. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren bis eine cremige Masse entstanden ist. Diese Nussmasse gleichmäßig auf den vorbereiteten, gut gekühlten Mürbeteig verstreichen und bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen. Komplett abkühlen lassen. Tipp: sollten die Kanten der Tarte nach dem Backen etwas ungleichmäßig sein, kann man sie mit einer Microplane Reibe ganz vorsichtig (!) etwas glatthobeln.

Kokosganache

  • 100 g Sahne
  • 10 g Kokosflocken
  • 80 g gehackte weiße Kuvertüre
  • 80 g flüssige kalte Sahne

100 g Sahne mit den Kokosflocken aufkochen und danach über die gehackte weiße Kuvertüre gießen (auf Wunsch die Kokosflocken absieben). Mit einem Stabmixer aufemulgieren und anschließend die kalte Sahne unterrühren. Die Oberfläche mit Folie abdecken und die Kokossahne über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schokoladen Glanzglasur 

  • 140 g Wasser
  • 180 g Zucker
  • 65 g flüssige Sahne
  • 40 g dunkler Backkakao
  • 3½  Blätter Gelatine (6g)

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen.Wasser, Zucker und Sahne in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Den Kakao einrühren und die Flüssigkeit noch einmal auf 103 Grad hochkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und auf ca. 60 Grad abkühlen lassen. Jetzt die eingeweichte Gelatine unterrühren und die Glasur noch einmal durch ein Sieb gießen. Wenn die Glanzglasur auf etwa 28-30 Grad abgekühlt ist, ist sie bereit zum Gießen. => Man kann die Glasur gut einen Tag im voraus zubereiten, sorgfältig abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und vorm Verwenden im Wasserbad oder der Microwelle wieder erwärmen.

Fertigstellung

Die Schokoladen Glanzglasur auf 30 Grad bringen. Die eingefrorene Schokoladen-Kokosmousse aus der Form nehmen und auf eine kleine Schüssel o.ä., die auf einer Schale steht, welche überlaufende Glasur auffängt, platzieren. Die Glasur von der Mitte ausgehend zum Rand hin gleichmäßig mit der Glanzglasur übergießen. Durch die Kälte der gefrorenen Mousse erstarrt die Glasur sehr rasch. Bitte hinterher keine Korrekturen mehr durchführen, da diese meistens auffallen! Am unteren Rand können die Tropfen aber vorsichtig abgestrichen werden. Die gefrorene Mousse nun mithilfe von zwei kleinen Paletten o. ä. in die Mitte der vorbereiteten Tarte setzen.

  • 30 g weiße Kuvertüre
  • grüne gehackte Pistazienkerne u. kandierte Rosenblätter

Die weiße Kuvertüre schmelzen und in einen kleinen Spritz- der Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Öffnung schneiden und die Tarte mit feinen Streifen versehen. Mit Pistazien und Rosenblättern dekorieren.

Die Kokosganache genauso wie Schlagsahne mit einem Mixgerät nicht zu steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit 10 mm Lochtülle füllen und den Rand der Tarte damit bespritzen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Ich habe mich sehr über Anblick und Geschmack der „Restetarte“ gefreut und trug sie zu meinen Kolleginnen ins Labor. Ich hatte alle Komponenten tags zuvor zubereitet und am nächsten Tag dann zusammengesetzt und dekoriert. Schnell noch vor dem Dienst das Fotografierstück selber vernascht und den „Rest“ eingepackt. Die Kolleginnen waren offenbar schokohungrig, denn als ich anderthalb Stunden später in die Küche kam war die Tarte verschwunden 😀 ! Das spricht dann wohl für sich 😉 .

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Februar und März sind Geburtstagsmonate in unserer Familie. Am letzten Wochenende stand der Geburtstag meiner Tochter an. Eine herrliche Kuchen- und Tortenschlacht und ein wunderschöner Tag in Hamburg. Und auch an diesem Wochenende haben wir etwas Schönes vor. Ich werde berichten … 😉

Schokoladentarte mit Pistazie & Kokos | MaLu's Koestlichkeiten

Ich wünsche euch einen himmlischen Sonntag und grüße euch ganz herzlich!

Eure MaLu ♥♥♥

*Affiliatelink /Werbelink   Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, kostet es euch keinen Cent mehr. Ich jedoch bekomme einen kleinen Prozentsatz des Kaufpreises als Provision. Mit diesem Miniverdienst aus der Werbung kann ich einen kleinen Teil meiner Unkosten für den Blog decken oder in neue Formen oder Zubehör investieren. Vielen Dank für eure Unterstützung  !

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

  • Antworten
    Ruth C.W.
    11. März 2018 at 9:38

    Liebe Maren
    Diese Torte sieht ja wieder himmlisch aus.
    Die werde ich bestimmt nächstens nachbacken. Ich wünsche dir einen schönen Tag und liebe Grüsse aus der Schweiz.
    Ruth C.W.

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      11. März 2018 at 21:23

      Liebe Ruth,
      Wie schön, dass ich deinen Geschmack getroffen habe! Wie immer, wird deine Tarte ganz sicher wunderschön werden. Bekomme ich wieder ein Foto? 😉
      Liebste Grüße aus dem frühlingshaften Norden!
      Maren

  • Antworten
    marliesgierls
    11. März 2018 at 21:30

    Daseist ja eine Resteverwertung der Luxusklasse, liebe Maren, und ein Stückchen würde ich gerne gerade jetzt probieren, diesmal für mich und nicht für meinen Mann.
    Das mit Frl Schneefeld u. Herrn Hund finde ich nun lustig, ich hatte vor längerem von Ihnen gehört, als der Laden noch in der Planung war, aber dann irgendwie aus den Augen verloren, und so trifft man sich wieder. Ich werde es mir merken, denn ich in regelmäßig am Prenzlauer Berg, wenn ich meinem Lieblingsrestaurant Lucky Leek einen Besuch abstatte. Mal sehen, vielleicht bin ich vor Dir da.
    Ganz lieben Sonntagsgruß, Marlies

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      11. März 2018 at 21:39

      Liebe Marlies,
      Wie gern würde ich dir jetzt ein Stück von der Tarte servieren!
      Das ist ja wirklich der Knaller, dass du auch von Fräulein Schneefeld und Herrn Hund gehört hast. Ich war und bin heute noch von ihrem Konzept begeistert. Leider bin ich so selten in Berlin. Ich beneide dich, dass du es vielleicht noch vor mir schaffst, in dem Laden zu stöbern. Grüß bitte von mir und Berichte mir unbedingt davon!!
      Ganz liebe Grüße Maren

      • Antworten
        marliesgierls
        11. März 2018 at 21:42

        Mache ich auf jeden Fall, allerdings ist mein Apriltermin grade gecancelt, aber dann später.

  • Antworten
    ichmussbacken
    12. März 2018 at 9:56

    Liebe Maren,
    wunderschön – aber das ist bei dir ja immer so 🙂 ! Deine Schokomousse mit Kokosmilch hat es mir angetan. Die sieht herrlich samtig aus! Ich glaube, ich wäre schon alleine mit der Mousse glücklich 🙂 . Die Kombination mit den Pistazien und dem Schokomürbteig muss traumhaft schmecken!
    Bei mir sieht Resteverwertung irgendwie anders aus – da wandert alles in einen Muffin oder in Cookies, aber leider nie in so eine exquisite Tarte!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Eva

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      17. März 2018 at 23:34

      Danke, liebe Eva! Ich habe schon ein schlechtes Gewissen, dass ich das mit der Resteverwertung geschrieben habe. 😉 Natürlich sieht das auch bei mir nicht immer so aus. Aber diesmal hat’s einfach gepasst. ☺️

      Liebste Grüße Maren

  • Antworten
    Marianne
    13. März 2018 at 13:20

    Liebe Maren,

    was kann man noch dazu sagen….zu dieser wunderschöne Tarte???? Man bekommt sofort Lust ein Stück davon zu essen :-))) Wow!!!!! Leider von PC kann man sich nur optisch bedienen :-(((
    Kommt sofort auf die Liste, in der Hoffnung dass ich sie bald backen kann! Ich versuche mich aber nicht unter Stress setzten….sie kann geduldig auch noch warten :-)) wenn es andere Prioritäten gibt…

    Einen schnönen Nachmittag und herzliche Umarmung
    Marianne

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      17. März 2018 at 23:36

      Liebste Marianne,

      Ich danke dir für deine lieben Worte! ❤️ Lass dir ruhig Zeit mit dem Backen. Wenn erst deine neue Küche zur Verfügung steht, dann holst du alles nach! 😘
      Ganz liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Ute
    13. März 2018 at 21:13

    Ich war eine Weile weg, (Reha) und dann noch nahezu ohne WLAN :-0 aber beim durchscrollen deines Blogs habe ich alle deine wunderbaren Werke bewundert, muss nur noch alles genau durchlesen.Wenigstens hatte ich im Januar eine Torte von meiner Nachback-Liste geschafft, den Beitrag schreib ich noch in den nächsten Tagen.
    Jede deiner Torten oder der Tarte ist ein echtes Kunstwerk, tolle Kombinationen, perfekte Optik und mit Sicherheit auch Geschmacklich ein Meisterwerk.

    PS.: wenn auch verspätet, nachträglich noch alles Gute, liebe Marlies!!

    Viele Grüße
    Ute

    • Antworten
      MaLu's Köstlichkeiten
      17. März 2018 at 23:38

      Liebe Ute,
      Schön, dass du wieder da bist. Ich hoffe die Reha hat angeschlagen und du bist wieder fit.
      Dann kann es ja wieder ans Backen gehen 😉 . Bin schon gespannt auf deinen Beitrag.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und danke dir für deinen netten Kommentar 😘
      Maren

  • Antworten
    Die Küchenwiesel
    18. März 2018 at 14:25

    Die Torte sieht einfach mega köstlich aus. 🙂

    lg Anna

  • Hinterlasse mir einen Kommentar