Tartes/ Torte

Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

Es gibt so Dinge, die mich einfach reizen sie auszuprobieren. Sie lassen mir keine Ruhe, bis ich endlich zu einem guten Ergebnis gekommen bin. Im Fall dieser Schoko-Nuss Torte (oder ist es eher eine Tarte?) war es die Verarbeitung von Popcorn. Und zwar nicht nur als Deko, sondern auch als Zutat in Mousse und Füllung.Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

Ein Törtchen von Matthias Ludwigs, genannt „Oskar“, lieferte die Idee. Die Torte, die ihr hier heute präsentiert bekommt, hat letztlich dann nur noch wenig mit „Oskar“ gemein. Einzig die Herstellung der Popcornsahne, die mich so neugierig machte, findet sich im Ansatz wieder. Dieser Torte hier ging nämlich noch eine andere Version voraus, mit Karamell kombiniert, mit der ich aber nicht hunderprozentig zufrieden war. Zu schwer, zu süß, zu wenig Struktur. Hier könnt ihr sie euch ansehen klick –  ganz hübsch, aber leider geschmacklich nicht so richtig gelungen.  Irgendwas hatte ich bei der ersten Torte falsch gemacht, aber man lernt ja aus seinen Fehlern und so ‚baute‘ ich ein völlig neues Projekt.Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

Diesmal nahm ich den Wunsch der Verkoster nach mehr Schokolade auf  und brachte mit dem Nussboden mehr Biss in die Torte. Die Popcornmousse gelang nun schön cremig und schokoladig. Die Tartebasis knusprig und nussig, durch Pekannüsse und gemahlenes Popcorn. Kleiner Wehrmutstropfen: die Nüsse überdecken für meinen Geschmack das Popcornaroma ein wenig. Was soll’s, diese Torte ist lecker und  das zählt! Irgendwas hab ich ja immer zu nörgeln, hahaha 😀 !!Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

Ist das ein hammerleckerer Anschnitt?! Die Schoko-Popcornmousse ist so herrlich cremig. Ich hatte etwas zu viel zubereitet und habe sie nach und nach löffelweise vernascht 😉 . Vielleicht auch eine Idee für euch? Die Mousse wäre nämlich auch sehr gut auch als Dessert geeignet! Ganz wichtig! Die Popcorndekoration bitte erst ganz kurz vor dem Servieren auflegen!! Wie ihr wisst, zieht Popcorn leicht Feuchtigkeit und wird dann weich und pappig. Aber das ist ja ratzfatz erledigt 😉 .

Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

 

Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

Mit * markierte Links sind Werbelinks

Verwendete Formen: Silikonform ‚Universo‘*, Tartering 22 cm *

-> Am Vortag 

Popcorn -> Kann auf Wunsch auch durch gekauftes Popcorn ersetzt werden!

  • 100 g Popcornmais
  • 3-4 El Sonnenblumenöl

Das Öl und den Mais in einen Topf geben und auf hoher Stufe erhitzen. Deckel auflegen nicht vergessen!  Sobald die ersten Maiskörner aufgepoppt sind, den Herd sofort ausschalten und den Deckel so lange geschlossen halten, bis Ruhe im Topf ist. (Induktionsherde müssen möglicherweise auf kleiner Stufe anbleiben, während der Mais aufpoppt.) Das fertige Popcorn in einem Küchensieb abkühlen lassen.

Popcornsahne

  • 70 g Popcorn
  • 500 g flüssige Sahne

Sahne und Popcorn in einen Topf zusammen aufkochen. Vom Herd ziehen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann durch ein Sieb gießen, das Popcorn leicht ausdrücken. Die Popcornsahne nochmals durch ein feines Sieb gießen und wiegen. Es sollten mindestens 300 g sein. Falls nicht, einfach mit etwas „normaler“ Sahne auffüllen. Die Popcornsahne mehrere Stunden kalt stellen.

Schoko-Popcorn Mousse

  • 250 g Vollmilch Kuvertüre (ich habe Callebaut 33,6% *verwendet)
  • 2 Eigelbe
  • 10 g Zucker
  • 70 g flüssige Popcornsahne
  • 63 g Vollmilch
  • 2 Blätter Gelatine
  • 230 g Popcornsahne cremig geschlagen

Die Kuvertüre in der Microwelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. – Für die englische Creme die Eigelbe mit der Milch, 70 g Popcornsahne und dem Zucker in einem Topf verrühren und bei mittlerer Hitze langsam erwärmen. Stetig rühren, bis die Masse langsam eindickt. Die Creme sollte 82 Grad nicht überschreiten! Den Topf vom Herd ziehen, die Gelatine in der Creme auflösen. Ein Drittel der heißen Creme zur geschmolzenen Schokolade geben und mit einem Teigschaber glattrühren. Danach das zweite Drittel hinzufügen und ebenfalls verrühren. Mit dem letzten Drittel ebenso verfahren.  Die Schokocreme mit einem Stabmixer kurz aufemulgieren. Sobald die Schokoladencreme 45-50 Grad erreicht hat, die restliche Popcornsahne cremig aufschlagen und in drei Portionen, wie oben beschrieben vorsichtig unter die Schokocreme heben. Die Schokoladenmousse in die Universo‘ Form* füllen und über Nacht einfrieren.

Nussboden (bestehend aus einem Mürbeteig mit Nuss-Popcorn Füllung)
> Der Nussmürbeteig Boden kann auf Wunsch auch bereits am Vortag zubereitet werden

Mürbeteig

  • 55 g Puderzucker
  • 85 g weiche Butter
  • 18 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 35 g verquirltes Ei
  • 140 g Mehl Type 550

Puderzucker und Butter cremig rühren, Mandeln, Salz und Mehl hinzufügen und zusammen mit dem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einem Ziegel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1/2 Stunde in den Kühlschrank legen. –  Den Teig  3 mm dick ausrollen und den Tartering damit auslegen. Die Kanten sauber abschneiden und den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Tarte zunächst für mindestens 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Das erspart das Blindbacken mit Hülsenfrüchten und vermeidet weitestgehend das Absinken des Rands. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze aufheizen und die eisgekühlte Tarte 13 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit die Nuss-Popcorn Füllung zubereiten.

Nuss-Popcorn Füllung

  • 150 g gehackte Pekannüsse
  • 25 g Popcorn grob gemahlen
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 g Salz
  • 1 El. Mehl
  • 3 Eier Gr. M

Eier und Zucker miteinander verquirlen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und verrühren. Die Füllung in die vorgebackene Tarte füllen und bei 180 Grad noch einmal 25-30 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen. Tipp: Unebenheiten am Rand der Tarte können gut mit einer Reibe abgehobelt werden.

 

-> Am nächsten Tag

Fertigstellung

  • braunes Velvetspray
  • Karamellpopcorn (ich habe fertiges verwendet)
  • 20 g geschmolzene weiße Kuvertüre
  • Schokoknusperperlen
  • Karamellcreme (gekauft oder selbstgemacht s. u.)

Salzkaramellcreme  (kann ggf. mit gekaufter ersetzt werden)

  • 40 g Zucker
  • 40 g Sahne
  • 10 g Butter
  • 1 Prise Salz

Die Sahne erhitzen und bereitstellen. Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Vom Herd nehmen, nach und nach mit der heißen Sahne glattrühren. Die Butter hinzufügen, verrühren und zum Schluss das Salz einrühren.

Die Oberfläche der Nusstarte dünn mit Karamellcreme bestreichen. Die Schoko-Popcorn Mousse aus der Silikonform befreien und noch gefroren mit dem Velvetspray besprühen (Anleitung auf der Flasche beachten!). Die gefrorene Mousse auf die Tarte legen und auftauen lassen. Die weiße Kuvertüre schmelzen, in ein Spritztütchen mit winzigem Loch füllen und einige Kreise auf die Torte spritzen. Die Schokoknusperperlen damit festkleben. Da das Popcorn leicht Feuchtigkeit zieht und dann pappig wird, sollte es erst kurz vor dem Servieren mithilfe des Karamells auf den Rand der Torte aufgebracht werden. Die Torte ist daher am selben Tag am schönsten, hält aber auch noch bis zum nächsten Tag.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

 

Jetzt wo der Herbst vor der Tür steht, sind solche schokoladigen Torten doch echte Seelenwärmer, nicht wahr? Statt der verwendeten Pekannüsse könnte ich mir auch Cashews sehr gut vorstellen, da sie zart sind  und nicht zu dominant im Geschmack.

Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

In der kommenden Woche können wir uns in Deutschland ja über einen freien Tag freuen 🙂 . Hier im Norden schließen dann gleich die Herbstferien an. Wie ist es bei euch? Fahrt ihr in den Urlaub? Tankt ihr noch einmal Sonne oder bleibt ihr zu Hause und genießt die herbstliche Landschaft? Schoko-Nuss Torte mit Popcorn

Egal, ob ihr Urlaub habt oder nächste Woche arbeiten müsst, jetzt wünsche ich euch erst einmal allen einen gemütlichen Sonntag!

Herzlichst, eure MaLu ♥♥♥

 

 

*Affiliatelink: Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis bleibt für dich aber gleich.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Marianne
    30. September 2018 at 10:17

    Liebe Maren,

    was für eine Tolle Idee!!!! Es sieht super schön aus und schmeckt bestimmt himmlisch….Ich bin jedes mal erstaunt von jedem neuen Rezept von dir !!! Du bist so was von kreativ….!!!! Auf so einen Gedanke wäre ich nie drauf gekommen…In dieser Tarte oder Torte ist alles drin was man sich so wünscht….Knusperstrukturen.., Mousse….Ach….bitte lade mich ein :-))) Ich habe heute nur einen langweiligen Apfelkuchen gebacken, ein Schnellrezept….:-(((
    Leider habe ich noch immer kaum Zeit für aufwendige Backrezepten…Wir sind noch immer mitten im Bau und vieles werden wir noch selbst machen müssen, um die Kosten nicht explodieren zu lassen…. Ich muss mich somit nur mit den Bildern deiner Kuchen zufrieden geben ….Wir hoffen , dass wir spätestens im Februar umziehen können…Dann werde ich mich voll austoben in meiner neuen Küche….Darauf kannst du wetten!!! Hihihi…. Aber alles nachholen werde ich sicherlich nicht packen, in dem Tempo in dem du backst…. Kannst du nicht ein bisschen auf mich warten????? :-))))) ufff,…ich weiß….Deine Leser wären alle enttäuscht…
    Ich wünsche dir noch einen schönen Nachmittag…Es ist wirklich Herbst draußen und man sehnt sich nach Schokolade…Nüsse…mit einer schonen Tasse heißen Tee…..oder?

    Eine herzliche Umarmung,
    Marianne

    • Antworten
      MaLu
      30. September 2018 at 19:01

      Liebste Marianne,

      ich danke dir für deine lieben Worte. Obwohl du bestimmt richtig viel um die Ohren hast, nimmst du dir immer Zeit dafür <3 .
      Dass du da keine aufwändigen Sachen backst ist doch klar! Aber später!!! In der neuen Küche 😀 !
      Heute war's hier wettertechnisch durchwachsen. Mein lieber Mann hat sogar im Garten gearbeitet, während ich nur Äpfel und Quitten geerntet habe und ein neues Kuchenrezept ausprobiert habe. Drück die Daumen, dass es schafft auf den Blog zu kommen!
      Ich wünsche dir noch einen gemütlichen, erholsamen Sonntag Abend.

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Eva
    30. September 2018 at 10:57

    Liebe Maren,
    ich konnte mir bis zu diesem Beitrag Popcornmousse ja nicht so recht vorstellen 🙂 ! So wie du das beschreibst klingt das aber absolut machbar und lecker. Das wäre was für meine Tochter, die liebt Popcorn 🙂 !
    Die Torte sieht wie alle deiner Köstlichkeiten wunderschön aus. Man sieht deinen Hang zum Perfektionismus 😉 ; ich wäre schon mit deiner verworfenen Torte überaus glücklich 🙂 !
    Liebe Grüße und genieße den Feiertag!
    Eva

    • Antworten
      MaLu
      30. September 2018 at 18:57

      Am Perfektionismus hat’s tatsächlich nicht gelegen. Hübsch war die erste Torte ja. Aber ehrlich, die Creme war so fest und fettig. Neeee, sowas serviere ich euch hier nicht 😀 !!
      Tatsächlich kann man Papcorn gut in Sahne kochen und so den Geschmack da hinein übertragen. Hätte ich ohne Matthias Ludwigs aber auch nicht gewusst. Deshalb … die Idee das zu tun ist nicht auf meinem Mist gewachsen 😉 .

      Liebe Grüße Maren

  • Antworten
    Petra Krings
    30. September 2018 at 17:49

    Oh Gott…….ich möchte gleich in die Küche und los legen, was machst du nur immer für köstliche Kreationen liebste Maren, nie im Leben wär ich darauf gekommen Popcorn zu verarbeiten 🙂 Zum Glück ist die Gartenzeit erst mal Geschichte und ich kann mehr Zeit in der Küche zubringen. Danke für das sicher großartige Rezept, mal schauen wann ich es teste …….. morgen …..oder Übermorgen???? Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend 🙂
    Petra

    • Antworten
      MaLu
      30. September 2018 at 18:55

      Oh, das freut mich aber, Petra!! Ist bei dir die Gartenarbeit schon erledigt?! Du Glückliche! Bei uns ist noch einiges zu tun. Und nun sind ja auch noch die Äpfel und Quitten reif. Egal, zwischendurch muss bei mir immer mal ein bisschen Zeit für den Blog bleiben 😉 .

      Liebste Grüße Maren

    Hinterlasse mir einen Kommentar